Wenn man Natur pur genießen will ...

Angenehme Wanderung auf eine wunderschöne Alm

 

Wanderer und Berggeher kennen diese Hochebene - in den Wanderkarten steht Sie als Zölzboden, abgeleitet von der Hohen Zölz (1.897 m) im Hintergrund. Aber allgemein bekannt ist diese Gegend als Murmeltieralm - weil es pfeiffen aus jedem Loch die Murmeltiere. So zahlreich kann man die Tiere beobachten und wenn man vorsichtig genug ist, kommt an bis auf einige Meter an sie heran.

 

Eine herrliche Hochebene - im Sommer lockt eine Einkehr in der Rahmhütte (Halterhütte) zur Rast und Stärkung. In weitem Bogen kann man dem Wanderweg folgen und kommt nach etwa einer Stunde zur Hirnalm bzw. zurück zum Parkplatz Krumpen, welcher als Ausgangspunkt gewählt wurde.